Kindertagesstätte

In unseren hellen, großen und kindgerecht gestalteten Räumlichkeiten wollen wir Ihrem Kind ein zweites zu Hause bieten. Hier wird Ihr Kind Raum und Zeit haben zum spielen, entdecken, lernen, kuscheln, essen, streiten und sich wieder vertragen.

Insgesamt betreuen wir über 75 Kinder in vier Gruppen. Die Kinder starten in unseren U3-Gruppen (Frösche, Pinguine oder Elefanten) und wechseln in ihrem letzten Kindergartenjahr zur Erdmännchengruppe.

Wir bieten in unserer Froschgruppe die Betreuung von Kindern ab einem Altern von 10 Monaten an.

Als Betreuungszeiten bieten wir 35 oder auch 45 Stunden an.

Für Kinder unter zwei Jahren bieten wir im Rahmen des Familienzentrums einen Vorkindergarten an.

Wir laden Sie herzlich ein, auf unserer Homepage ein wenig zu stöbern, stehen aber auch gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Anmeldung KiTa

Sie möchten Ihr Kind gerne in unserer Kindertagesstätte anmelden?

Darüber freuen wir uns sehr und bitten Sie, mit uns einen Termin zu vereinbaren, an dem Sie unsere Einrichtung, unser pädagogisches Konzept und uns persönlich kennenlernen können.

Seit 2016 müssen alle Eltern aus Königswinter, die auf der Suche nach einem Betreuungsplatz für Ihr Kind sind, das Online Portal Little Bird nutzen. Über diese Onlineplattform wird Ihnen die Möglichkeit geboten, sich bei der Kindertagesstätte anzumelden, in der Sie Ihr Kind gerne betreuen lassen wollen. Indem Sie sich in Little Bird registrieren, melden Sie automatisch auch bei der Stadt Königswinter Ihren Betreuungsbedarf an und sichern sich damit Ihren Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Sie werden Schritt für Schritt durch die Anmeldung geleitet.

Was bedeutet es Mitglied einer Elterninitiative zu werden?

Die Qualität unserer pädagogischen Arbeit hängt auch von Ihrem Engagement ab. Die Kindertagesstätte der Elterninitiative “Villa Kunterbunt e. V.” kann Ihr Kind nur aufnehmen, wenn mindestens einer der Personensorgeberechtigten Mitglied des Vereines wird. Besonders freuen wir uns über Mitglieder, die ein großes Interesse daran haben, ihre persönlichen Stärken in die Vereinsarbeit einzubringen. Zur Zeit sind mindestens 15 Elternstunden von den Personensorgeberechtigten der betreuten Kinder pro Kindergartenjahr zu erbringen.

Welche Kosten kommen auf uns für die Betreuung zu?

Das Jugendamt Königswinter erhebt für die Betreuung von Kindern in einer Einrichtung einen Elternbeitrag, der sich nach der Einkommenshöhe der Familie richtet und direkt an das Jugendamt zu entrichten ist. Genaue Beträge hierzu erfragen Sie bitte beim Jugendamt oder entnehmen sie der Einkommenstabelle der Stadt Königswinter.

Posten Kosten pro Monat
Vereinsbeitrag 40,00€
Vereinsbeitrag ab dem zweiten Kind 12,50€
Beitrag für das gemeinsame Frühstück 4,00€
Mittagessen 35 Stunden Variante 1 75,00€
Mittagessen 35 Stunden Variante 2 60,00€
Mittagessen 45 Stunden 75,00€

Elternrat

Liebe Eltern der Kindertagesstätte,

wir sind der Elternrat und möchten Euch in allen Belangen rund um die Kita der Villa Kunterbunt e.V. bestmöglich vertreten. Wir verstehen uns sowohl als Bindeglied zwischen Eltern und Vorstand, als auch zwischen Eltern und Leitung/Team.

Stellvertretend für alle Eltern nehmen wir an verschiedenen Sitzungen und Arbeitsgruppen (z.B. Jugendamtselternbeirat, Rat der Tageseinrichtung, Vorstandsitzungen etc.) teil. Natürlich sind wir auch immer an der Organisation von Festen und Veranstaltungen des Kindergartens (Sommerfest, Martinszug, Nikolausfeier etc.) und der gesamten Villa (z.B. Karneval) beteiligt.

Deswegen sind uns eure Ideen, Anregungen, aber auch Sorgen, Probleme und Verbesserungsvorschläge immer willkommen. Neben persönlichen Gesprächen bieten das Elterncafé, unsere E-Mail elternrat.kita@elterninitiative-villakunterbunt.de Möglichkeiten zum gegenseitigen Austausch. Solltet ihr unsere Namen nicht zuordnen können, findet ihr uns auch mit Foto an unserer Infowand im Eingangsbereich der Kita.

Termine KiTa

Ein Übersicht der Termine für das Jahr 2021/2022 kann hier heruntergeladen werden: Jahresplaner.

Was kann mein Kind in der Villa erleben?

Ausflüge

Sind ein wichtiger Bestandteil unserer regulären Betreuung. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass die Ausflugsziele dem Alter der Gruppe entsprechen und die Kinder den Wechsel des Ortes und die Herausforderungen der neuen Situation bewältigen können.

Bewegungsangebot

Findet in unserer Kindertagesstätte für jedes Kind gruppenübergreifend in den jeweiligen Altersgruppen einmal in der Woche statt. Für die Kinder werden altersentsprechende Angebote gestaltet, die die motorischen Fähigkeiten gezielt fördern.

Club der Minis

Unser spezielles Angebot für alle Kinder, die drei Jahre vor ihrer Einschulung stehen. Hierbei handelt es sich um verschiedene altersgerechte Projekte, die die Kinder zusammen erleben. Für manche Aktivitäten werden die Kinder in Kleingruppen aufgeteilt. Außerdem werden für diese Gruppe spezielle Ausflüge geplant und durchgeführt. Im Rahmen unseres teiloffenen Konzeptes wollen wir den Kindern gleichen Alters aus der Elefanten- und Bärengruppe ermöglichen sich untereinander besser kennen zu lernen.

Club der Medis

Unser spezielles Angebot für alle Kinder die zwei Jahre vor ihrer Einschulung stehen. Hierbei handelt es sich um verschiedene altersgerechte Projekte, die die Kinder zusammen erleben. Für manche Aktivitäten werden die Kinder in Kleingruppen aufgeteilt. Außerdem werden für diese Gruppe spezielle Ausflüge geplant und durchgeführt. Im Rahmen unseres teiloffenen Konzeptes wollen wir den Kindern gleichen Alters aus der Elefanten-, Bären- und Erdmännchengruppe ermöglichen sich untereinander besser kennen zu lernen.

Club der Schukis

Umfasst alle Angebote für die Kinder, die ihr letztes Kindergartenjahr in unserer Einrichtung verbringen. Die Kinder erhalten die Möglichkeit, einen Computer- und einen Scherenführerschein zu erwerben. Außerdem gehen die Schukis alle zwei Wochen in die örtliche Bücherei und erwerben dann auch einen Büchereiführerschein. Es werden Projekte zu Zahlen, Formen und Buchstaben durchgeführt. Außerdem finden über das Jahr verteilt einige Ausflüge sowie die Waldwoche statt und zum Ende des Kindergartenjahres die sehr beliebte Abschlussfahrt über zwei Tage.

Entspannung / Schlafen

Für 80% der von uns betreuten Kinder fängt der Tag früh an. Aus diesem Grund findet in allen Gruppen eine 30-minütige Entspannungszeit statt. Hierzu stellen wir jedem Kind eine eigene Matte zur Verfügung. Die Kinder, die einen Mittagsschlaf machen dürfen, werden von einem unserer Mitarbeiter in den Schlafraum begleitet und betreut.

Familienzentrum

Angebote des Familienzentrums bereichern unseren Kindergartenalltag und können sowohl von Kindern, die von uns betreut werden, als auch von externen Kindern besucht werden. Die Angebote liegen in der Regel in den Randzeiten unserer Betreuungszeiten.

Freispiel

Kommt in unserer Einrichtung ein großer Stellenwert zu. Wir verstehen dies als freies Spiel der Kinder, miteinander aber auch selbstgesteuert entdeckend zu lernen. Hierzu bieten unsere Räumlichkeiten eine Umgebung mit starkem Aufforderungscharakter und die Erzieher fungieren als Bildungsbegleiter, die jederzeit ansprechbar sind.

Frühstück

Grundsätzlich findet das Frühstück in unserer Kindertagesstätte als offenes Frühstück statt. Die Kinder haben in der Zeit von 7:00 — 10:30 Uhr jederzeit die Gelegenheit, ihr mitgebrachtes Frühstück zu verzehren. Das Frühstück wird durch die Mitarbeiter begleitet. Die Kinder decken den Tisch und räumen ihr Frühstück selbständig weg.

Einmal wöchentlich mittwochs findet in allen Gruppen ein gemeinsames Frühstück statt. An diesem Morgen bereiten die Mitarbeiter gemeinsam mit den Kindern ein Frühstück vor. Hierbei achten wir besonders auf eine gesunde und abwechslungsreiche Zusammenstellung.

Geburtstagsfeiern

Sind ein wichtiges Element für die von uns betreuten Kinder. Unser Anliegen ist es, diesen speziellen Tag für jedes Kind zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen.

Gruppenrunden

Finden in unserer Kindertagesstätte in vielfältiger Form statt. Sie dienen sowohl der Bildung einer Gruppenidentität, als auch als Forum, um Probleme und Schwierigkeiten zu besprechen und mit den Kindern gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Desweiteren werden hier die Geburtstage der Kinder gefeiert, Spiele gespielt, Lieder gesungen und auch Wochentage, Datum und Jahreszeiten vermittelt und eingeübt.

Jahreszeitliche Feste

In guter Tradition werden jahreszeitliche Feste mit einem inhaltlich gestaltetem Festakt für alle Kinder gefeiert. Diese werden im Sinne ihres eigentlichen Ursprungs kindgerecht dargestellt und erlebbar gemacht.

Mittagessen

In der zur Elterninitiative zugehörigen Mensa wird täglich für alle von uns betreuten Kinder ein ausgewogenes Mittagessen frisch zubereitet. Die Kinder essen gemeinsam in ihrer Gruppe und dürfen sich selbst die Teller füllen. Hier entsteht schnell ein Gemeinschaftsgefühl, das auch dazu motiviert, bisher unbekanntes einmal zu probieren.

Projekte

Sind fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Hierbei handelt es sich um geplante und vorbereitete Angebote, die mit den Kindern einer Gruppe durchgeführt werden. Die Themen der Projekte werden sowohl durch die Jahreszeiten, besondere Ereignisse oder auch durch die Themen, die die Kinder selber einbringen, bestimmt.

Sammelgruppe

In der Zeit von 7:00 — 8:00 Uhr und von 15:30 Uhr bis zum Ende der Betreuungszeit werden die anwesenden Kinder in einer Sammelgruppe betreut. Morgens findet diese in den Räumen der Bärengruppe statt, wobei die Kinder von wechselnden Mitarbeitern betreut werden. Die Pinguine (U2) sind davon ausgenommen und werden in ihrer eigenen Gruppe betreut.

Betreuungszeiten

Öffnungszeiten

Unsere KiTa ist von Montags — Donnerstags von 7:00 — 16:30 Uhr und Freitags von 7:00 — 14:00 Uhr geöffnet.

Innerhalb des Kindergartenjahres ist unsere Einrichtung vier Wochen geschlossen. Die Schließzeiten orientieren sich an den Schulferien in NRW und den Öffnungszeiten der OGS.

Hier finden Sie die Schließzeiten des aktuellen Jahres.

Betreuungsmodelle

Die Villa Kunterbunt bietet hier zwei Modelle:

  • 35 Stunden (hier bieten wir zwei Varianten an)
  • 45 Stunden

Es ist vorgeschrieben, dass die Eltern sich für ein Modell entscheiden müssen, welches für die gesamte Woche und für das gesamte Kindergartenjahr gilt. Nur in Ausnahmefällen ist es nach Absprache möglich, auf ein anderes Betreuungsmodell zu wechseln.

Es gelten flexible Abholzeiten innerhalb unserer Öffnungszeiten. Für alle Betreuungsmodelle gilt, dass die Kinder bis spätestens 9:00 Uhr gebracht werden sollen, damit der störungsfreie Ablauf der pädagogischen Arbeit gewährleistet ist.

35-Stunden-Betreuung

In diesem Modell können wir Ihnen zwei Varianten der Betreuung anbieten.

  • Variante 1: Montag bis Freitag 07:00 — 14:00 Uhr. Diese Variante beinhaltet täglich Mittagessen.
  • Variante 2: Montag, Dienstag und Donnerstag 07:00 — 14:00 Uhr sowie Mittwoch von 07:00 — 16:00 Uhr und Freitag 07:00 — 12:00 Uhr. Diese Variante beinhaltet viermal Mittagessen (Mo. — Do.).

45-Stunden-Betreuung

Hier liegen die Betreuungszeiten von Montag bis Donnerstag 07:00 — 16:30 Uhr, sowie Freitags von 07:00 — 14:00 Uhr. Dieses Modell beinhaltet tägliches Mittagessen.

Übersicht

35 Stunden Variante 1 Montag -- Freitag 07:00 -- 14:00 Uhr
5x Mittagessen
35 Stunden Variante 2 Montag, Dienstag, Donnerstag 07:00 -- 14:00 Uhr
4x Mittagessen Mittwoch 07:00 -- 16:00 Uhr
Freitag 07:00 -- 12:00 Uhr
45 Stunden Montag -- Donnerstag 07:00 -- 16:30 Uhr
5x Mittagessen Freitags 07:00 -- 14:00 Uhr

News

Die Elterninitiative Villa Kunterbunt e.V. und der Bürgerverein VVI e.V. Ittenbach haben im Mai dieses Jahres einen Kooperationsvertrag mit dem Ziel einer gemeinsamen Zusammenarbeit geschlossen. Dieser Vertrag konnte schon einen Monat später mit Leben gefüllt werden, in dem ein erstes Projekt durchgeführt wurde.

  • Sie legen Wert darauf, dass Ihr Kind frühzeitig in Kontakt mit anderen Kindern kommt?
  • Sie möchten Ihrem Kind die Chance eröffnen echte Kindergartenluft zu schnuppern?
  • Sie wünschen sich für Ihr Kind Freiraum um sich selbst auszuprobieren und selbständiger zu werden?

… dann haben wir genau das passende Angebot für Sie!

Die ersten Sonnenstrahlen wärmen die Gesichter unserer Kindergartenkinder und schon wird gepflanzt, gebastelt und geschmückt.

Das Osterfest steht vor der Türe und unsere Kinder können es kaum erwarten und halten Ausschau nach dem Osterhasen.

28. Juni 2017

Sommerfest 2017

Bei strahlendem Sonnenschein und in ungezwungener Atmosphäre feierten Eltern, Kinder und das gesamte Team ihr diesjähriges Sommerfest. Und es gab allen Grund, sich und die Villa zu feiern, denn die Umbaumaßnahmen für den neuen Schlafraum und den Gruppenraum des Vorkindergartens im Keller konnten auch außen abgeschlossen werden.

Konzeption

Was macht unsere pädagogische Arbeit aus?

Jeder Mensch ist etwas Neues, etwas, was immer nur einmal auf der weiten Welt da ist, und aus jedem Menschen kann etwas ganz Überraschendes, ganz Eigenes werden. (Christian Morgenstern)

In diesem Zitat von Christian Morgenstern spiegelt sich unsere Grundhaltung wider, die unser pädagogisches Handeln prägt. Jeder Mensch und damit auch jedes Kind, das in unserer Einrichtung betreut wird, ist einzigartig. Diese Einzigartigkeit gilt es zu achten und zu bestaunen, um die Potenziale des Kindes entdecken und damit auch fördern zu können. Genau das sehen wir als unsere Aufgabe an.

Bei uns ist ihr Kind gut aufgehoben!

Pädagogisches Konzept

Davon sind wir überzeugt und um diese Aussage Wahrheit werden zu lassen, öffnen unsere Mitarbeiter ihre Ohren und Herzen und begegnen jedem Kind zugewandt und mit Respekt. Wir gestalten die Eingewöhnung der neuen Kinder nach dem “Berliner Eingewöhnungsmodell”. Hierbei handelt es sich um eine Methode, die eine sanfte Ablösung des Kindes von ihrer primären Bezugsperson und den gleichzeitigen Aufbau einer neuen Bindung an die Mitarbeiter der Kindertagesstätte ermöglicht.

Ihr Kind verbringt einen großen Teil des Tages in unserer Kindertagesstätte, aus diesem Grund halten wir Tür-und-Angel-Gespräche für ein wichtiges Element unserer täglichen Arbeit. Wir wollen Ihnen Informationen darüber zukommen lassen, wie ihr Kind die Zeit bei uns verbracht hat und Ihnen auch eine Rückmeldung geben, wenn uns am Verhalten ihres Kindes etwas aufgefallen ist. Regelmäßig finden auch Elternsprechtage statt, um sie über den aktuellen Entwicklungsstand ihres Kindes zu informieren. Wir freuen uns, mit ihnen eine Erziehungspartnerschaft einzugehen. Damit Sie als Eltern auch einen Einblick in unseren Tagesablauf erhalten und über Projekte informiert sind, finden mehrere Elternabende im Jahr statt. Bevor ihr Kind seinen ersten Tag “in der Villa” verbringt, findet ein Elternabend statt an dem das Berliner Eingewöhnungsmodell vorgestellt, Termine für die Hausbesuche vereinbart und auch die Schnuppertermine bekanntgegeben werden. Um ihr Kind optimal begleiten und fördern zu können, haben wir eine Beobachtungszeit im Kindergartenalltag verankert, in dem wir die Kinder, die zwei Jahre vor der Einschulung stehen und die Kinder, die ihr letztes Kindergartenjahr genießen, zu den “Abenteuern der kleinen Hexe” mitnehmen.

Um den doch recht unterschiedlichen Bedürfnissen der 2-Jährigen und 5-Jährigen Kinder Rechnung zu tragen, haben wir ein besonderes Konzept umgesetzt. Eine unserer Gruppen besteht nur aus Kindern, die ihr letztes Kindergartenjahr in unserer Einrichtung verbringen, oder ein sogenanntes Antragskind sind.

Ich mag Dich!

Der Aufbau einer positiven Beziehung zwischen unseren Mitarbeitern und ihrem Kind ist das zentrale Thema in den ersten Wochen der Kindergartenzeit. Sobald dies gelungen ist, gilt es, diese Bindung auszubauen und für ihr Kind ein verlässlicher Ansprechpartner zu sein. Hierfür öffnen unsere Mitarbeiter ihre Ohren und Herzen und wenden ihre Aufmerksamkeit jedem einzelnen Kind zu. Ihr Kind steht für uns im Mittelpunkt unseres Interesses und eine positive Grundhaltung gegenüber jedem einzelnen Kind ist selbstverständlich. Die individuelle und persönliche Beziehung zwischen unseren Mitarbeitern und den Kinder wird auch in den liebevoll geschriebenen Lerngeschichten deutlich, die ein fester Bestandteil unseres pädagogischen Konzeptes sind.

Themen der Kinder!

Pädagogisches Konzept

In unserer Kindertagesstätte arbeiten wir nach dem Situationsorientierten Ansatz. Aus diesem Grund stehen die Themen der Kinder im Mittelpunkt. Das, was die meisten Kinder beschäftigt bzw. ihren Alltag prägt, wird von den Erziehern in Projekten thematisiert. Der Situationsorientierte Ansatz geht davon aus, dass die aktuellen Ausdrucksformen der Kinder (Spielverhalten, Verhalten, Malen, Sprechen, Bewegungen und Träume) aus zurückliegenden Ereignissen, Erfahrungen und Eindrücken resultieren. Wir sind daher davon überzeugt, dass Kinder sozial-emotionale Kompetenzen am besten entwickeln, indem sie individuelle Erlebnisse und Erfahrungen verarbeiten und verstehen. Unser Ziel ist es, die Selbst-, Sach-, und Sozialkompetenz der Kinder auf- und auszubauen, um bei ihnen möglichst viele Ressourcen zu wecken und eine Entwicklung in allen Entwicklungsfeldern möglich zu machen. In unserem alltäglichen pädagogischen Handeln bedeutet dies, die Selbstständigkeit ihres Kindes, seine Autonomie und soziales Verhalten auf der Grundlage eines werteorientierten Verhaltens zu aktivieren und weiterzuentwickeln.

Bei uns ist immer etwas los!

Erleben

Unsere Arbeit ist geprägt von einer Vielfalt an unterschiedlichen Möglichkeiten, die die Kinder wahrnehmen können. Durch gemeinsame Erlebnisse entsteht sowohl ein Gemeinschaftsgefühl unter den Kindern, als auch die Möglichkeit zu interagieren und damit soziales Lernen zu ermöglichen. Wir erachten sowohl geleitetes Freispiel, als auch geschlossene Angebote für gleich wichtig im pädagogischen Alltag einer Kindertagesstätte. Besonderes Augenmerk legen wir darauf, dass alle Bildungsbereiche abgedeckt und die Aktivitäten altersentsprechend sind. Gerade im Bereich der Ausflüge, die wir den Kindern anbieten, ist uns eine gute Vorbesprechung mit den Kindern wichtig. Traditionell werden bei uns jahreszeitliche Feste durch eine kleine Feierstunde und ein gemeinsames Frühstück für alle Kinder der Einrichtung begangen.

Das Buch über mich!

Das Buch über mich beinhaltet neben vielen Liedern, Bildern und Fotogeschichten auch die Lerngeschichten, die unsere Mitarbeiter liebevoll über Situationen innerhalb der Kindertagesstätte geschrieben und mit Fotos versehen haben. Das Buch über mich ist damit Bildungsdokumentation und Erinnerungsalbum zugleich. Die Lern- und Fotogeschichten bieten den Kindern einen Gesprächsanlass mit ihren Eltern und auch untereinander. So wird das Erzählen von Geschichten geübt und der Sprachschatz erweitert. Beim Schuleingangsgespräch bietet das Buch über mich dem Lehrer die Möglichkeit mit ihrem Kind unkompliziert ins Gespräch zu kommen und liefert gleichzeitig ein Bild davon, mit welchem “Erfahrungsrucksack” ihr Kind in die Schule überwechselt.